Virtue of Pharaoh Atemu Virtue of Pharaoh Atemu
Name Kia IMG
Contact Send pm
Member Userpage
Experience 100
 
Last visit 02/10/2014 01:54 PM
 
IMG

Ki-Luna   Gallery   Exams   2nd account   Statistics
  Pets   Realty   Wardrobe   Cuddle toys

IMG
Age: 17 Jahre (beim Tode) mehr als 5000 Jahre(als Engel)
Location: Cloud City, im Kleinen Himmels Paradies
Parents: Unbekannt
Siblings: Unbekannt
Relationships: Ungebunden
Character: loyal, nett, hilfsbereit,mitfühlend, etwas verschlossen
Duties: Pharao Atemu bzw, desen Seele die nun im Puzzle eingeschlossen ist zu Beschützen.
Past: Lebte im alten Ägypten als Persöhnliche Zofe(eigentlich Beraterin), und Freundin des Pharao Atemu an desen Hofe.
About your element: Ich bin ein Schutzengel und meine Aufgabe ist es Pharao Atemu zu schützen, mit dem ich vor meinem frühen Tode sehr gut befreundet war. Auch nach 5000 Jahren noch Schütze ich seine Seele die im Milenniums-Puzzle eingeschlossen ist.

  Risings and spells

Ich habe den Pharao Atemu der mein Schützling ist geholfen durch einen Schutzschild welches ich um ihn errichtet hatte und ihm damit die Möglichkeit gegeben hatte, die Finsternis und das Schattenreich zu bannen so wie seinen eigene Seele in das Millenniums-Puzzel zu versiegeln die irdische Welt zu retten worauf hin ich zum Erzengel ernannt wurde.

Ein Wall aus Licht,
der ihn schütz vor jedem Bösewicht,
Macht ihn sicher vor jedem Geschütz,
denjenigen den ich Beschütz.


Etwas Nervös laufe ich in meinem Paradies hin und her. Ich hatte gerade die Abschlussprüfung der Gewalten Klasse hinter mich gebracht, und würde morgen erfahren ob ich bestanden hätte, und damit zu den Gewalten gehören würde, und zu gleich damit der 2.Triade angehöre, oder nicht.
Wenn ich bestanden haben sollte würde ich morgen meine Begleiterin, eine Art kleine Helferin zugewiesen bekommen, worauf ich mich ja schon sehr freute.
Um mich abzulenken ging ich, dann den Engel ablösen der mich wehrend der Abschlussprüfung vertreten, und damit meine Aufgaben für eine weile übernommen hatte.
So flog ich nun wieder hinunter zur Erde um meinen Schützling zu beobachten und ihn vor schaden zu bewahren.
Und wie es aus sah kam ich genau zum richtigen Zeitpunkt wieder zurück, den Atemu/Yami war gerade im Reich der Schatten gefangen wo er mit irgendjemand eine Art Duell bestritt.
An die Schatten Duelle die er ab und zu bestreiten musste hatte ich mich ja mehr, oder weniger schon gewöhnt gehabt, doch diesmal schien etwas anders zu sein. Denn das Feld mit dem Schattenreich umgab nicht nur die Duellanten sondern auch einen Grossteil ihrer Umgebung. Fast der ganze Wald in dem sie sich Duellierten war vom Schattenreich umgeben und der Wald war nun wahrlich nicht gerade klein, sondern eher im Gegenteil, denn dieser Wald war mit abstand der größte in der näheren Umgebung. Und zu dem war nicht nur die Größe der Fläche die das Schattenreich beanspruchte ungewöhnlich sondern auch die Atmosphäre um es herum und im inneren schien anders zu sein, sie hatte im Gegensatz zu sonst irgendwie etwas selbst zerstörerisches.
Etwas zögernd betrat ich das Reich der Schatten auch, wenn ich wusste das es selbst für Engel nicht gerade ungefährlich dort war, denn im Gegensatz zu normalen Menschenwelt können wir uns dort nicht Unsichtbar machen. Aber das Risiko musste ich eingehen den von Außen konnte ich diesmal nicht wie sonst etwas sehen oder Ausrichten mit meinen Kräften.
Langsam drang ich bis zum Zentrum des ganzen vor wo das eigentliche Duell satt fand, ich musste mich zu Fuß dort hin bewegen da ich mit meinen Flügeln im Schattenreich nicht fliegen konnte. Und nach einer Weile entdeckte ich auch schon Atemu/Yami und seinen Gegner allerdings war Atemu/Yami nicht ganz allein an sein rechtes Bein klammerte sich eine kleine zierliche gestallt ihrer Größe und dem äußeren nach eine Elfe oder evtl. auch eine Fee allerdings besaß sie keine Flügel oder ähnliches und schien auch nicht zu Duellmonsters zu gehören dem Kartenspiel mit dem sich Atemu/Yami mit seinem Gegner duellierte.
Die kleine hatte langes blaues Haar, blaue Augen, ein schwarzes Top mit Blauem diagonal streifen und eine blaue Hose mit rosa Flammen unten, an.
Atemu/Yami hatte das Duell eben gewonnen doch sein Gegner schien nicht aufgeben zu wollen denn das Schattenreich verschwand nicht.
Atemu/Yami der gerade sich zu der kleinen herunter gebeugt hatte um sich zu erkundigen wie es ihr ginge wurde im selben Moment von seinem Gegner Hinterlistig Angegriffen mit einem Energiestrahl, grade noch rechtzeitig konnte dazwischen gehen und ihn mit meinem Magischen Schwert abwehren und zurück lenken. Erst jetzt bemerkte ich das Atemu´s/Yami´s Duellgegner ein gefallner Engel gewesen war da seine Schwarzen Flüge durch den zurück gelenkten Strahl nun sichtbar wurden. Kurz darauf verschwand der Engel in den Schatten und auch das Schattenreich löste sich auf. „Danke“ hörte ich von Atemu und der kleinen Elfe hinter mir. „Dafür nicht ich bin doch schließlich da um…“meinte ich als mich Atemu unterbrach „Mich zu beschützen ich weis“ meinte er sanft lächelnd worauf ich auch lächeln musste den auch ich hatte unsere letzte Begegnung vor einem Monat nicht vergessen.
„Ich muss wider los und meinen Posten beziehen“ meinte ich nur und sah dann zu der kleinen „Kann ich dich noch irgendwo hin bringen?“ fragte ich sie dann, die kleine nickte. „Wenn dir das nichts aus macht“, meinte sie etwas schüchtern und so flog ich die kleine in den Elfenwald der sich auch in unserem himmelsreich befand und wo die zu Künftigen Begleiter der Engel wohnten die Zu den Gewalten aufstiegen. „Wie heißt du eigentlich?“ Wollte
Ich noch von ich wissen bevor ich wieder los musste um meinen Aufgaben nach zugehen „Ki-Luna und du?“ fragte sie vorsichtig „Ich heiße Kia vielleicht sehen wir uns ja mahl wieder“ meinte ich noch lächelnd eher ich los flog. Wie recht ich haben sollte erfuhr ich am nächsten Tag als ich erfuhr, dass ich die Prüfung bestanden hatte und mir meine Begleiterin zugewiesen wurde und als hätte es das Schicksal so gewollt war dies Ki-Luna.

~*Abwehr Zauber für Schattenmagie*~
Wärme und Licht kommt herbei,
denn durch euch fühlt man sich frei,
Fahrt in des Auserwählten Herzen,
und nimmt ihm seine seelischen Schmerzen,
Damit möge die dunkle Kraft ermatten,
und meinen Schützling beschützen vor den Schatten


  As I became an angel...  As I became an angel...
Meine Eltern arbeiteten für den Alten Pharao meine Mutter gehörte zu den Höheren Bediensteten und mein Vater war Soldat der königlichen Armee. Weshalb ich mit meinen Eltern im Palast leben durfte. Genauso wie die Kinder der anderen Bediensteten die Dort lebten, wurden wir im Plast unterrichtet. Als ich eines Tages nach dem Unterricht in den königlichen Garten ging um mich dort etwas unter einem Baum zu setzte und zu dösen, kam als ich saß ein Junge meines Alters auf mich zu und fragte mich ob er mir Gesellschaft leisten dürfte. An dem Zahl reichen Schmuck und dem Gewand welches er trug wusste ich das es der Sohn des Pharaos war der Prinz Atemu, der eines Tages nach seinem Vater herrschen würde. Etwas schüchtern bejahte ich seine Frage. An diesem Tag freundete ich mich mit ihm an und wir Spielten von da an oft zusammen. So kam es das Einige Jahre ins Land gingen in denen viel geschah. Kurz nach Atemus 16. Geburtstag starb sein Vater und er wurde zum neuen Pharao ernannt da ich mittlerweile auch zum Hofstatt offiziell gehörte, lies Atemu mich nach seiner Krönung zu seiner Persönlichen Zofe ernennen, da er mich nicht zur seiner Beraterrinn ernennen konnte, da weibliche Beraterinnen nicht gerne gesehen waren. Da ihm durch unsere Freundschaft aber meine persönliche Meinung trotzdem wichtig war, wurde ich halt seine persönliche Zofe so konnte er mich nach meiner Meinung fragen ohne, dass es der Rest der Priester und Dienerschaft mit bekam. Nach einiger Zeit kündigte sich ein erbitterter krieg durch einen Jungen Dieb namens Bakura an der Atemu bzw. dessen Vater die Schuld an der Vernichtung seines Heimat Dorfes gab das zerstört worden sein soll nur um die 7. Magischen Gegenstände her zu stellen die seit einiger Zeit nun den Palst schützten. Als der Krieg begann brach das Vollkommene Chaos im Land aus und Atemu hatte mehr als genug damit zu tun den Palast und das die Stadt die davor lag zu schützen, natürlich half ich ihm wo ich nur konnte, als dann eines Tages bei einem der Kämpfe gegen Bakura, Atemu hinterrücks von einem ,von Bakuras Leuten Angegriffen wurde konnte ich mich gerade noch vor ihn werfen und spürte nur noch dumpf wie mich der Dolch des Angreifers in der Brust durch bohrte und jemand verzweifelt meinen Namen rief ehr ich zusammen brach. Als ich meine Augen öffnete saß ich in einem unendlichen Raum von gleisend strahlendem weis und ich war allein, ein paar Tränen liefen mir über die Wangen was war geschehen war ich Tot? Und wo überhaupt war ich hier. Und als hätte jemand meine Gedanken gehört sagte mir eine Sanfte Stimme was geschehen war und fragte mich was ich wolle? Da ich die Wahl zwischen dem Totenreich und einem das sein als Engel hatte. Ohne das ich lange über legen musste sagte ich der Stimme das ich jemanden der mir sehr wichtig ist gerne Beschützen würde. Darauf hin meinte die stimme nur das ich dem Engel der nun plötzlich vor mir stand folgen solle er würde mich dort hin bringen wo ich diesen ´Wunsch´ erfüllt bekäme …
IMG

  Private statement  Private statement
Ja. Denn ich glaube das es etwas geben muss was uns unsichtbar vor gefahren beschützt und uns leitet.
Vor allem Glaube ich das es Engel auch zum teil in unserem alltag gibt in vorm manchmal auch von Tieren oer Mitmenschen die einfach für einen da sind und einem beistehen ohne dafür eine gegenleistung zu verlangen.

In meinem Leben als Engel würde ich die Aufgabe die mir zugeteilt wird erledigen das könnte ein Dienst als Schutzengel sein oder auch als himmlischer Wächter, vieleicht aber auch als Todesengel wer weis. Als Engel würde ich wie die Anderen Engel auch im himmlischen Paradies leben. Was wir den ganzen Tag tun würden würde sicher von unserer Aufgabe abhängen, den als Schutzengel muss man ja z.B. den ganzen Tag auf seinen Menschlichen Schützling acht geben. Wo die/wir Engel her kommen da würde ich sagen das wir durch Gott aus dem Licht und den Seelen der Sterne geschaffen wurden, um den Menschen zu helfen und zu schützen, und damit sie den Glauben an Gott nicht verlieren. Warum es uns gibt nun ja um wie bereits gesagt die Menschen zu schützen und sie zu begleiten, den es gibt mindestens so viele Engel wie Menschen, da ja jeder Mensch einen Schutzengel besitzt auch, wenn die Menschen es nicht wissen, da wir für sie f oder besser für ihre Augen unsichtbar sind . Zudem gibt ja auch noch die Engel die Speziell zu einem bestimmten Element oder auch für ein bestimmtes Gefühle zu geteilt sind. So hat jeder sein eigenes Aufgabengebiet von uns Engeln.
IMG