Seraph of looseness Seraph of looseness
Name Lis-chen IMG
Contact Send pm
Member Userpage
Website Minas Midgard
Experience 484
 
Last visit 03/17/2019 10:53 PM
 
IMG

Lamella   Gallery   Exams   2nd account   Statistics IMG
  Pets   Realty   Wardrobe   Shop   PH   TCG   Cuddle toys

IMG
Age: died as a twenty-years old
Location: heaven
Parents: unknown
Siblings: a sister, Chen-Li (fallen angel)
Relationships: hates her sister
Character: she is a bit bullish and vain, but very cute, helpful and friendly
Duties: I care for all the people, who are are determined and austere. But it's not like careless. But you should be a bit happier and hold your nerves in tragic situations.
Past: as a child I lived at a old lady. She adopted me. Later I've lived in heaven.
About your element: looseness is a kind of fun. Both elements tell you to amuse and to keep cool in difficult situations.

  Risings and spells

I have rescued a small girl from a burning house. She now lives with her familiy again and is healthy and happy.

A school bus fell into a deep flow. I carred the bus out of the water. All passanderd could be rescued.

Des Gottes höchste Diener, die hier stehen,
die Gottes Antlitz vor sich sehen,
Die seine treuen Berater sind,
der 1. Trade sie sind geschwind.
Zu richten über Böse und Gut,
zu geben den Menschen Tapferkeit und Mut.
Der Engel des Trostes, der Liebe und wie sie werden genannt,
Michael und Gabriel sind allseits bekannt.
Nun steig ich auch in höchste Wolkentürme,
wo ich geschützt bin vor Kriegesstürme


  As I became an angel...  As I became an angel...
Naja ich habe eine gute Tat gemacht! Also: Es war an einem schönen Tag, mitten im Sommer! Ich war auf der Erde! Natürlich getarnt! Und ich ging durch den wunderschönen Park! Als ich so vor mich hin stapfte, strahle die Sonne mit höchtstem Glanz und es war wirklich sehr warm! Ich sucht nach Schatten und fand gelang in die Stadt, doch dort war es noch heisser, durch den Verkehr und die vielen Menschen! Da entdeckte ich eine kleine, versteckte, etwas abseitsliegende Seitengasse! Da ist es sicher wunderschön kühl, dachte ich und spazierte auf die Gasse zu! Als ich endlich in den Schatten der Gasse getreten war, endeckte ich durt drei Personen! Genauer gesagt drei Männer! Zwei von ihnen waren groß und bullig und der Letzte war klein und sahr sehr erbärmlich aus! "Wir wissen, dass du im Lotto gewonnen hast!" sagte der eine Bullige, er hate einen weißen Anzug an! "Genau, rück die Kohle raus!" befahl der Andere, dessen Anzug schwarz war! Der Gebrechliche wimmerte nur! Sofort wurde mir klar, ich musste dem armen Menschen helfen und so rannte ich hin und schlichtete den Streit! So wurde ich viel erfahrener und anmutiger!
IMG

  My companionn Lamella  My companionn Lamella
IMG
Lamella ist wirklich sehr wichtig für mich. Sie begleitet mich nicht nur durchgehend, die hilft mir oft aus der Patsche. Ihr kann ich meine Geheimnisse und Sorgen anvertrauen. Mit Lamella hab ich viel Spaß! Die ganze Geschichte beginnt an einem grauen, trüben Novembertag. Dieser Tag sah aus wie jeder andere, was sich als falsch heraus stellen sollte. Denn an diesem besagte Tag sollte ich meine jetzige Begleiterin Lamella kennen lernen. Ich wusste damals nicht was ich machen sollte und da es im Paradies nichts zu tun gab, beschloss ich eine alte Freundin auf der Erde zu besuchen, in menschlicher Gestalt natürlich. Ich flog also hinab auf die Welt und landete, um nicht die Aufmerksamkeit irgendeines Menschen zu erregen, in einem Wald. Das stellte sich als gar nicht so einfach heraus. Ich musste mich beim landen durch die vielen schon eingeschneiten Baumwipfel kämpfen um endlich den Boden zu erreichen. Dabei viel mir einiger Schnee in meinen Nacken. Mich schüttelte es. Endlich stand ich auf der weichen, schneebedeckten Erde. Ich ging ein paar Schritte und der Boden unter mir federte schön leicht. Gerade als ich so dahinsprang fiel mir ein, dass ich noch immer ein Engel war. Ich wollte gerade meine Gestalt ändern, als ich ein klägliches Wimmer hörte. Ich schaute mich um und entdeckte zuerst gar nichts. Doch ich folgte der leisen Klage und fand in einem Dornenstrauch, total verheddert ein kleines menschenähnliches Wesen. Seine Flügel waren schon ganz nass und es war ganz schön zerkratzt. Anscheinend hatte es versucht mit allen Mitteln aus seinem Gefängnis zu kommen. <<Was stehst du so blöde dort rum? Hilf mir lieber raus!>> rief das weiblich aussehende Geschöpf mir zu. Ich erschrak ganz schön, woher sollte ich ahnen, dass die kleine Fee sprechen konnte? Nachdem ich sie aus dem Gestrüpp befreit hatte, sagte sie mir sie hieße Lamella. Ich schlug ihr vor mich zu begleiten und seit dem weicht sie glücklicherweise nicht mehr von meiner Seite!

  Fear of death  Fear of death
Zwei Schwestern.
Unterschiedlicher könnten sie nicht sein. Die eine helle Haare, helle Haut und hellblaue Augen. Die Andre schwarzes Haar, dunkle Haut und tiefbraune Augen. Einst warens sie Freundinnenm, doch nun besteht ein Konflikt zwischen den beiden. Zwischen Lis-chen, der Throne und Chen-li, dem gefallenen Engel.
Es war Samstag abend, Lis-chen stattete der Erde einen Besuch ab um ihren Schützling Mara zu besuchen. Mara lebte in einem großen Hochhaus ganz oben. Lis-chen sah, dass ihr Zimmer nicht mehr beleuchtet war und so schwebte sie nach oben. Sie sah das Kind durch das Fenster ruhig schlafen. Darum machte sie sich auf den Weg, um wieder in den Himmel zu schweben. Kaum hatte sie sich umgedreht, ertönte ein Ohrenbetäubender Knall. Blitzschnell drehte sie sich um. Das Hochhaus stand in Flammen. Und darüber schwebte ihre Schwester, das Mädchen in den Arm haltend. Ihr lächeln wirte verückt im LIcht des Feuers. "NEIN!" schrie Lis-chen."Lass Mara in Ruhe. Sie hat nichts mit uns zu tun!" bettelte sie. Chen-Li lachte. "Ich weiß, dass du alles für das Kind tun würdest, und dass du probleme bekommmst, wenn ihr was passiert." das Grinsen auf ihrem Gesicht wurde breiter. "Gute Nacht Mara." rief sie und lies das Kind fallen. Ein hoher Schreib durchbrach die Stille der Nacht. Lis-chen stürzte nach unten um Mara aufzufangen. Chen-Li schoss ihr Feuerbälle hinterher. Doch dann kam die Lockerheit zu Lis-chen. Sie blieb Ruhig und verlies sich auf ihre intuition. Sie fing das Kind auf, setze es im Gras ab und schoss Schnur straks zu ihrer Schwester. Sie schoss mit grünem Feuer nach ihr. Chen-Li erwiederte den Angriff mit roten Flammen. Der Kamf dauerte nicht lange, da erwischte Lis-chen ihre schwester mit einem Schwall Feuer am rechten Flügel. Chen-Li schrie und stürzte in die Tiefe. Das Sollte für eine WEile reichen. Chen-Li würde sich erst ausruhen müssen. Während des Kamfes war das Haus gelöscht worden. Lis-chen setzte Mara in ihrem fast unbeschädigte Zimmer ab, flog in die Höhe, machte einen Schlengerer mit ihrer Hand, wobei sie Kometenstaub versprühte, um das Gedächtnis menschlicher Zeugen zu verändern, damit sie sich nicht an die Engelserscheinung erinnern konnten und flog getroster Mine zurück in den Himmel.
IMG

  Heavenly pets  Heavenly pets
IMG
Eines schönen Tages ging ich auf der Erde spazieren. Ich wollte irgendwo im Wald ein Picknick machen und mich mal richtig entspannen. Und so spazierte ich als gerade über Wälder und Wiesen, als ich plötzlich ein jammern hörte. Ich wunderte mich was das wohl sein und so schaute ich mich um. Am Anfang konnte ich nichts entdecken und so folgte ich dem Jammern. Es hörte sich ein bisschen wie ein Wiehern an. Die Schreie lotsten mich in den Wald und da sah ich ihn. Ein kleiner Hengst war an einem Baum angebunden. Er sah schmutzig und abgemagert aus. Sofort lief ich hin und befreite ihn. Ich gab ihm den Namen Sputnik. Mir fiel auf, dass er kein normales Pony war. Er hatte Flügel. Dass musste seinem vorigem Besitzer unheimlich gewesene sein. Ich wollte Sputnik mit nach hause nehmen um ihn zu Putzen und ihn wieder auf zu päppeln. Doch auf dem Weg der aus dem Wald hinausführte rannte oder besser gesagt flog mir ein kleine Drache über den Weg. Er sah total erschrocken aus und als er sich nah mir umdrehte, knallte er gegen einen Baum. Ich schrie auf und rannte sofort hin. Er sah jetzt noch mitgenommener aus. Da hörte ich auf einmal Schüsse. Ein Jäger war hinter ihm her. Und so packte ich den Drachen, den ich Draco nannte und flog mit ihm hinauf in den Himmel wobei uns Sputnik folgte. Zu hause verband und wusch ich zuerst Draco. Dann legte ich ihn vorsichtig auf eine Wolkenkissen. Dann machte ich mich an die Arbeit, Sputnik zu waschen, zu bürsten und zu schrubben. Und als ich fertig war, sah er aus wie neu geboren. Dann gab ich meinen beiden neuen Freunden noch etwas leckeres zu Essen und nach ein paar Tagen waren sie wieder fit und munter. Seitdem sind die zwei meine Treuen Begleiter.

  Private statement  Private statement
Yes, I belive in angel. I often pray to my guardian angel for instance for a good grade or for luck in love. It always works. I\'m very glad, that angel exist. Without them the world would be defenseless an unhappy. I also believe that higher angel than our guardian angel exist. They are like managers to the guardian angels.

Als Engel würde ich den Menschen helfen, ohne ihr Wissen natürlich! Ich würde auch Personen beschützen! und leise und unsichtbar mitanpacken, wos mal nicht so toll läuft! Sie könnten im Himmel auf Wolken leben! Dort könnte jeder Engel ein eigenesd kleines Schloss haben! Mit allem drum und dran! Ich glaube, dass Gott sie so erschaffen hat, wie er uns, also den Menschen erschaffen hat! Ich glaube, dass es sie gibt, weil ich selbst schon mal eine Engelserscheinung hatte! Natürlich nicht am Tag sondern in der Nacht und zwar im Traum! Der Engel sagte mir ich sollte den ersten Schritt machen! Damals wusste ich noch nicht was das bedeutete! Doch heute weiß ich es! Und siehe da, ich habe den Rat befolgt und bin seit 3 Wochen mit einem echt süßen Jungen zuasammen! Hmm...ja und meier besten Freundin ist auch schon mal einer erschiehnen! Aber nicht im Traum sondern kurz befor ihre Großmutter starb, kam ihr ein kleines mädchen (sie schätzte es auf fünf) entgegen und sagte zu ihr \"Sei nicht traurig, das Leben geht weiter! Gott ist immer bei dir!\" Meine Freundin iswt seitdem sehr gläubig! Ich weiß nicht ob es stimmt, aber sie hat mir das so erzählt! Was Engel noch machen könnten: Na zum Beispiel Gott dienen! Neuzugänge einweißen (nicht nur Engel sondern auch verstorbene Menschen) und den Himmel mit himmlischen Chören erfüllen!
IMG

IMG