Archangel of poison Archangel of poison
Name Venefica IMG
Contact Send pm
Member Userpage
Experience 20
 
Last visit 04/11/2018 01:13 PM
 
IMG

Gallery   Exams   Statistics
  Pets   Realty   Shop   TCG   Cuddle toys

Mein Name ist Venefica, was soviel wie Giftmischerin bedeutet. Ich finde man tut mir damit Unrecht! Ich habe immer versucht nicht nur Heilung zu finden, sondern auch die Gifte zu verstehen, um so bessere Möglichkeiten zu haben Anderen zu helfen. Es ist dafür notwendig, das ein oder andere Experiment durch zu führen, auch wenn gewisse Missgeschicke passieren können.
Selbst wenn eines dieser Experimente sehr unschön für mich ausgegangen ist, will ich dennoch mein Wissen erweitern. Nun sind mir keine Grenzen gesetzt.

IMG

  Risings and spells

Mit Hilfe meiner Tränke habe ich schon viel bewirkt und als Engel ist es noch einfacher an das Wissen oder die Zutaten heran zu kommen. Zum Erzengel wurde ich, als ein Dorf von einer seltsamen Krankheit befallen wurde. Ich konnte sie heilen indem ich ihren Brunnen vergiftete … ähm die Dorfbewohner dazu verleitete alternative Wasserquellen zu benutzen. Dabei fanden sie auch Pflanzen die ihre Krankheit heilen konnte.

Kommt das Pflänzlein in den Topf,
weicht der Schmerz aus deinem Kopf.

Kommt die Wurzel noch dazu,
nagelt man den Sarg bald zu.

Mit diesen Worten wird jede Flüssigkeit zu einem Heiltrank, oder einem Gift. Sie müssen nicht mal tödlich sein oder können überhaupt als eines von Beiden erkannt werden. Das Katzengift, durch das Venefica zu Tode kam, verwandelte sie teilweise in eine Katze. Es war dazu gedacht, schneller und geschickter zu werden sowie im Dunklen besser sehen zu können.


  As I became an angel...  As I became an angel...
Katzengift
Die kleine Hütte war von einem stinkenden, dicken, grün-gelblichen Dunst eingehüllt. Sogar die sonst immer schlafende Katze kratzte gequält an der Tür, um zu entkommen. Venefica hatte keine Zeit ihr den Weg zur Freiheit zu öffnen, sie stand am großen Topf, der Quelle des Ganzen. Konzentriert streute die Kräuterfrau verschiedene Pflanzen, Wurzeln und Flüssigkeiten hinein, was aber den Gestank nicht wirklich verbesserte.
„Ein paar Neko-sooyaku und eine Brise Felisherba … oh ob das zu viel war?“ murmelte Venefica, während das Gebräu wild zu zischen anfing und immer dickere Blasen warf. Die Katze fing an vor Schreck zu schreien, sodass Venefica sich nun doch zu ihr herunter bücken musste.
„Ich hätte dich wohl vorher nach draußen schicken sollen nicht war? Willst du etwas Katzenminze haben? Wenn ich fertig bin spielen wir zusammen, versprochen.“ Als Venefica die Katzenminze heraus holte fiel ihr der angenehme Duft auf. „Ob das meinen Trank verbessern könnte?“
Gespannt lies sie langsam ein Minzblatt in den brodelnden Topf fallen. Im dem Moment wo die Katzenminze die Flüssigkeit berührte, passierte auf einmal sehr viel. Plötzlich wurde der Trank hellgelb, die Bläschen waren winzig und der Dunst verschwand. Das könnte aber auch daran gelegen haben das die ungeduldige Katze, eben noch wartend auf dem Boden, nun blitzschnell auf den Tisch gesprungen war. Sie hatte wohl versucht das Minzblatt zu fangen. In ihrem Schwung stieß sie gegen den heißen Topf, schrie und fauchte auf und hüpfe wieder vom Tisch, nicht ohne ein halbes dutzend weitere Fläschchen um zu werfen. Der Topf kippte auf die Seite, die Flüssigkeit geriet so ins Schwingen das es den Topf ganz mitriss und schließlich alles vom Tisch herunter fiel. Beim Sturz traf sowohl der Topf, als auch die herumspritzende Flüssigkeit die noch immer vor Schreck gelähmte Venefica, von der Katze zu sehr abgelenkt. Venefica wäre bestimmt zurück gesprungen, aber der Topf traf sie so unglücklich am Knie, dass sie mit ihm zu Boden ging und von ihrem soeben gemachten, kochend heißen Gebräu überschüttet wurde. Vor Schmerz schrie sie laut auf, und dabei geschah es dann … etwas von dem gelblichen Katzengift tropfte in ihren Mund.
IMG

  Private statement  Private statement
Ich glaube weder an Gott, noch an Engel. Ich halte sie für Fantasiefiguren, genau wie Feen, Drachen oder Zombies … wobei ich mir beim Letzteren nicht so sicher bin, schaue ich morgens in den Spiegel. Jedoch habe ich Menschen kennen gelernt die vom Charakter so sind wie ich mir Engel vorstellen würde.
Engel brauchen keine Flügel auf den Rücken um Engel zu sein. Es sind ungewöhnlich freundliche, hilfsbereite und sympathische Menschen, die unter uns leben.

Was sind Engel?
Engel gab es schon bevor es den Menschen gab. Das Wort „Engel“ bedeutet Bote, ihre Aufgaben sind dennoch sehr vielfältig. Diese bringen sie überall hin, ob es in der Welt der Menschen oder an Gottes Seite im Himmlischen Reich ist. Engel sind die Diener Gottes, doch meine wichtigste Frage ist:
Können Engel nur von Gott erschaffen werden oder können auch die Seelen verstorbener Menschen Engel werden?
Wie würden sich die Engel begegnen, mit ihren unterschiedlichen Hintergründen und würden die \'menschlichen\' Engel auch Aufgaben bekommen? Es gibt unter Engeln eine Rangordnung. Ich kann mir gut vorstellen dass die ersten Engel, von Gott erschaffen, die mächtigsten sind und als Throne, Cherubim oder Seraphim an seiner Seite Dienen. Die jungen Seelen müssen sich erst von der Menschenwelt losreißen. Sie wandeln als Geister umher bis sie von einem Engel – oder Dämon abgeholt werden, um dann selber einer zu werden. Manchmal begleitet der Engel einen Menschen sogar, entweder als Schutzengel oder um ihm beim sterben Trost zu geben.
Allein der Glaube an sie und an Gott hilft vielen Menschen, besonders wenn sie allein sind, alt oder krank werden. Auch wenn ich sie nur für Märchenfiguren halte, bin ich froh das es sie gibt, nicht nur wegen der schönen Geschichte dahinter, auch weil sie ein wunderschönes Motiv sind mit einem Widerspruch in sich; Engel haben keinen freien Willen (Wobei Luzifer das Gegenteil bewiesen hat) und doch besitzen sie Flügel was für uns wiederum Freiheit symbolisiert.
IMG